Grundinformationen

Wir möchten Kindern und Erwachsenen beibringen, die Natur, ihre Bewohner und die Arbeit von Forstleuten zu verstehen. Wir möchten, dass sie den Wald verstehen und sich im Wald bewegen könnten.

Der Bedarf, die Einstellung der Öffentlichkeit zum Wald zu beeinflussen und eine Beziehung zum Forstwesen, zu Forstleuten und ihrer Arbeit aufzubauen, ließ das als Waldpädagogik bezeichnete Fachgebiet entstehen. Im Bereich der militärisch genutzten Wälder und Anwesen der Tschechischen Republik ist ein professionelles Team von WaldpädagogInnen tätig, das jährlich zahlreiche Veranstaltungen für tausende Kinder organisiert. Waldpädagogen/die Waldpädagogin sind bei jeder Division der VLS (Militärwälder und –güter) zu finden.

Was ist Waldpädagogik?

• Das Zusammentreffen von Menschen und Natur in Begleitung eines geübten Forstmanns, der mit der Natur und dem Wald in direktem Kontakt steht.
• Das Kennenlernen der Natur durch Erlebnispädagogik und durch Spiele im Wald.
• Der einfachste Weg der Forstleute der breiten Öffentlichkeit den Wald und die Funktion der Waldwirtschaft näherzubringen.

Für wen ist die Waldpädagogik bestimmt?

• Für alle Altersgruppen, besonders jedoch für Kinder und Jugendliche.

Welches sind die Ziele der Waldpädagogik?

• Das Vertiefen des Interesses der Öffentlichkeit für den Wald, die Natur und Holz als nachwachsendem Rohstoff.
• Verbessern der Beziehung des Menschen zum Wald und zur Waldwirtschaft.
• Der Öffentlichkeit die Aufgaben des Forstmannes und des Jägers im Rahmen nachhaltiger Waldwirtschaft zu erläutern
• Unterstützung einer aktiven Einstellung zum Umweltschutz Der Öffentlichkeit eine Möglichkeit der aktiven Nutzung der Freizeit anzubieten.